Kreis Calw. Die Junge Union Calw hat einen neuen Vorstand gewählt. Als Kreisvorsitzende wurde Ronja Schmitt, 23, einstimmig im Amt bestätigt. Die drei stellvertretenden Vorsitzenden sind Hans Barucha (20), Denise Gerath (21) und Jonathan Frank (18). Darüber hinaus wurden Stefan Bantscheff (24) als Geschäftsführer, Adrian Schmid (23) als Schriftführer, Michael Stauch (26) als Finanzreferent, Raphael Beck (20) als Internetreferent und Julia Katharina Rapp (23) als Pressreferentin gewählt.

Der Vorstand wird komplementiert durch die Beisitzer Matthias Franz, Simon Klass, Eva-Maria Konrad, Lukas Krummacher, Johannes Lohrer, Kathrin Mann, Fabienne Rau, Sohail Rauf, Maximilian Theurer und Philipp Weber.

Ein großes Anliegen sei es, junge Menschen für Politik zu begeistern, sagte Ronja Schmitt in ihrem Rechenschaftsbericht. Unter dem Motto „Party & Politics“ bemühe sich die Jungen Union Calw daher um ein besonders vielfältiges Programm. Höhepunkt des Jahres sei die eigens von der JU organisierte Veranstaltung mit dem früheren Ministerpräsident Erwin Teufel gewesen.

Die Gründung des Gebietsverbands Calw, eine Werksbesichtigung bei Porsche und eine bildungspolitische Fahrt nach Brüssel sind nur einige der von Schmitt aufgezählten Ereignisse. Besonders erfreulich sei der stete Mitgliederzuwachs, der nunmehr seit zwei Jahren anhalte und in eine hoffnungsvolle Zukunft blicken lasse, so Ronja Schmitt.

Als Gast begrüßte die Jungen Union Hans-Joachim Fuchtel. Der Besuch des Parlamentarischen Staatssekretärs wurde in seinem Abgeordnetenbüro übrigens als der 1000. Termin im Wahlkreis Calw/Freudenstadt innerhalb der laufenden Legislaturperiode seit 2009 verbucht. Das zeige, wie ernst der Politiker sein Bundestagsmandat nehme, sagte Ronja Schmitt, denn schließlich forderten ihn ja nicht nur die Sitzungswochen in Berlin, sondern auch seine Aufgaben als Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin für Arbeit und Soziales sowie als Beauftragter der Bundeskanzlerin für die deutsch-griechische Versammlung.

Auch die Arbeit der Jungen Union begleite er sehr intensiv, dankte die Kreisvorsitzende. Er sei besonders gerne bei der Jungen Union, sagte Fuchtel. Er höre hier immer wieder interessante Ideen. Die Jungpolitiker hätten ihn in der Vergangenheit immer aktiv unterstützt.

Quelle:
Schwarzwälder-Bote, 10.01.2013 20:02 Uhr,
http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.calw-ronja-schmitt-bleibt-an-spitze-der-jungen-union.460c7026-f27c-43d1-a3da-c8fde4c38f7e.

Comments are closed.

Post Navigation